3 Dinge, die dein Schlafzimmer zum Hygge-Himmel machen

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung. I

Solltet ihr ebenso wie ich euch bereits vor Lesen dieses Artikels täglich nur schwer aus dem Bett quälen, dann werden euch diese Tipps endgültig ans Kissen ketten. Gehört ihr den Fraktionen „Frühaufsteher“ und „Morgenmuffel“ an, zieht euch spätestens Geheimtipp Nummer 4 unwiederbringlich auf die dunkle Seite der Nacht.

Ginge es nach mir, gäbe es in der Wohnung nur einen Raum. Das Schlafzimmer. Nach langem Tag und einem, dank Alfie, eher kurzen Bad, ist es für mich der ultimative Ort zum Entspannen und Runterkommen. Und das Allerbeste: Es ist kein Hexenwerk sich mit wenigen Handgriffen etwas Magie ins Gemach zu zaubern. Raus mit dem Chaos und der Unordnung – rein mit einfachen und aufgeräumten Arrangements, die maximale Entspannung und optimalen Schlaf bescheren.

Dein Schlafzimmer braucht einen Hingucker

Beim ersten Schritt ins Schlafzimmer, ist es schön, nicht direkt nur ein Bett zu erspähen. Interessant ist es, wenn der Blick durch etwas gefangen wird, dass die Schönheit des Raumes unterstützt. Normalerweise würde ich sagen, dass mein Freund in seiner Jogger diesen Job ganz fantastisch erledigt, allerdings taugt er nicht als Dauerlösung. Für alle, deren Boyfriend auch einen Job, Hund oder Leben hat, ist möglicherweise ein andere Blickfang unumgänglich. Dieser Notstand  ließ mich beispielsweise, die verlässlichere Variante eines schönen Kunstdrucks als Eyecatcher wählen. Das Bild am Kopfende des Bettes zieht nicht nur alle Blicke auf sich, sondern gibt dem Raum mehr Persönlichkeit und macht ihn visuell attraktiver, stiehlt dem Partner aber nicht die Show 😉 Ob Fotografie, Malerei oder Makramee – erlaubt ist, was gefällt und nicht den Schlaf raubt.

Licht ist der Schlüssel

Sollte es im Schlafzimmer gewohnterweise eher dunkel zugehen, ist der Aspekt des Lichtes doch weitestgehend unterschätzt. Ist der Abend noch so grau, die Nacht noch so schwarz, raffiniert installierte Lampen tauchen auch das dunkelste Verlies in goldenes Licht. Gut drapierte Lüster potenzieren lüsterndes Ambiente, sachgemäß kalibrierte Kandelaber optimieren die Kuschelstimmung. Während der ein oder andere zum farbwechselnden LED-Schlauch greift, gehöre ich dem Team 20-Watt-Vintage-Birne an. Mein optimales Szenario: Laues Gefunkel mit fantastischem Garfunkel. Je mehr die Farbstimmung im Raum der von Kerzen gleicht, desto schöner. Wer will schon im H&M Kabinenfeeling entspannt im Buch schnökern?

Die Wahl der Textilien

Nachdem also Bett, Bild und Beleuchtung schon brillant harmonisieren, macht die Wahl der textilen Accessoires das Ganze rund. Nicht nur, dass sie den Gemütlichkeitsfaktor multiplizieren, sie bestimmen auch den Gesamteindruck des Raumes. Einfach gewechselt und getauscht, wird ein pastellener Prinzessinnentraum ganz schnell zum skandinavischen Hyggemekka, die flanellbestückte Holzfällerbude zum 5 Sterne Luxusbudoir. Bettwäsche, Flauscheteppich und Gardinen clever kombiniert, geben dem Schlafzimmer den gewünschten Touch und die Möglichkeit je nach Tages- oder Wochenstimmung seine Koje dem Gemüt anzupassen. Wems gefällt, der stelle sich noch ein paar Pflanzen, Beistelltisch und Klamottenstuhl dazu und fertig ist das ganz persönliche Paradies.

Geheimtipp Nr. 4 – optional

Wer nach Umsetzung dieser Anregungen noch immer vor dem Weckerklingeln aufsteht, dem rate ich dringend: Schafft euch eine Katze an. Nicht nur, dass die pelzige Gesellschaft Wecker und Wärmeflasche 1a ersetzt, sie macht auch aus jedem Frühaufsteher einen von denen, die morgens nicht aus dem Bett kommen.

8 Replies to “3 Dinge, die dein Schlafzimmer zum Hygge-Himmel machen”

  1. Patricia says:

    Hi! Mensch, das sieht richtig gemütlich bei euch aus! Kannst du mir vielleicht sagen, wo ihr das Bettgestell gekauft habt?
    Danke und liebe Grüße!

    Antworten
    1. Fridlaa says:

      Hi, danke dir! Das Bett haben wir beim Ikea gekauft. Schau mal in der Boxspringbetten-Sektion. Da kann man sich sein Bett auch selbst zusammenstückeln. Viel Glück und schreib mal, für welches Bett ihr euch entschieden habt. Liebe Grüße!

      Antworten
    1. Fridlaa says:

      Oh ja! Dann schick doch mal ein paar Fotos vorbei, damit ich mal bei dir luschern kann! 😉

      Antworten
    1. Fridlaa says:

      Hi Ylva, it is beautiful, isnt it?! Its from a brand called photocircle. Check it out! 🙂

      Antworten
  2. Monique Bleach says:

    Hi! Where are the yellow lemon cushions from on the bed. I can’t see it in this post but when I click on the photo on Pinterest it takes me here. I absolutely LOVE them.
    Thanks x

    Antworten
    1. Fridlaa says:

      Hi Monique, thank you so much for your sweet mail and that you like the cushions! They are from oyoyo.io where I designed them myself. Search for „carla“ and you will find them! Greetings! xx

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.